Urlaubsmagazin Taubertal 2022/2023

Mariensäule in Aub Marienaltar von Riemenschneider in Creglingen Festspiele in Freudenberg (Foto: Thomas Appel) das kulturelle Geschehen im „Lieblichen Taubertal“ ist abwechslungsreich und vielfältig. Ergänzt wird es durch eine breite Palette von Altstadt-, Volks-, Wein- und Bierfesten, bei denen die Einheimischen ihre Gäste gern in die Mitte nehmen. Wein, Kultur und Genuss bei Weingütern, Winzerhöfen, Genossenschaften, Bioweingütern und Besenwirtschaften sind ohnehin Programm im Weinland Taubertal. Kirchenkunstwerke von Riemenschneider und Co. Auch kunsthistorisch bietet das Taubertal eine Menge. Werke berühmter Meister sind buchstäblich an allen Ecken und Enden der Ferienlandschaft zu bestaunen. Tilman Riemenschneiders berühmte Altäre in Sankt Jakob in Rothenburg oder in der Creglinger Herrgottskirche sind herausragende Beispiele. Matthias Grünewalds Madonnenbild im kleinen Ort Stuppach bei Bad Mergentheim zählt als Kunst von Weltrang. Balthasar Neumann, einer der bedeutendsten Baumeister des Barock und Rokoko, verewigte sich mit Kirchen in Dittigheim und Königheim sowie der Tauberbrücke in Tauberrettersheim. Die wertvolle Kirchenkunst des einheimischen Holzschnitzers und Bildhauers Thomas Buscher kann in Tauberbischofsheim, Gamburg und Werbach bewundert werden. Schlösser, Burgen, Museen und Klöster entdecken Elf Schlösser, acht Burgen, sechs Klöster, elf Gärten, 46 Museen und unzählige Kleindenkmale warten nur darauf, entdeckt zu werden. Die imposante Freudenburg oder die mächtige Feste Wertheim hoch über Main und Tauber – sie zählt zu den größten und schönsten Burgruinen Deutschlands – lassen ritterliche Historie lebendig werden. Das sagenumwobene Steinkreuznest in Reicholzheim, die geheimnisvollen Oktogon-Kapellen in Grünsfeld-Hausen und Wittighausen, die Gerlachsheimer Barockkirche und das Obere Tor in Lauda sind ebenso einen Besuch wert, wie viele weitere historische Bauten im „Lieblichen Taubertal“. Das Kriminal- und Weihnachtsmuseum sind interessante Stationen innerhalb des Gesamtkunstwerks Rothenburg ob der Tauber. In Weikersheim lädt „Klein-Versailles“, wie der wunderschöne Schlossgarten augenzwinkernd genannt wird, zum Besuch ein. Als Kultur- und Tagungsstätte besonderer Prägung präsentiert sich Kloster Bronnbach mit Orangerie, Abtei- und Saalgarten, dem stilvollen Bernhardsaal und dem prächtigen Josephsaal. Ein Hauch deutscher Geschichte weht im Bad Mergentheimer Residenzschloss, das vom 16. bis ins frühe 18. Jahrhundert Sitz der Hoch- und Deutschmeister war und in dem einst Kaiser und einflussreiche Fürsten empfangen wurden. K U L T U E R E L L E V I E L F A L T I M „ L I E B L I C H E N T A U B E R T A L “ 5 Schloss Weikersheim

RkJQdWJsaXNoZXIy MzkxMDU=