Urlaubsmagazin Taubertal 2022/2023

INFORMATIONEN Gemeinde Assamstadt · Bobstadter Str. 1 · 97959 Assamstadt Tel. 06294/4202- 0 · Fax 06294/1092 · www.assamstadt.de Assamstadt stellt die Verbindung zwischen dem Main-TauberKreis, Neckar-Odenwald-Kreis und dem Hohenlohekreis dar. Sie ist also der Brückenschlag zwischen Tauber, Kocher und Jagst. Die verkehrsgünstige Lage an der A81 macht die Gemeinde Assamstadt nicht nur für Firmen interessant, sondern ist somit auch besonders gut als Ausflugsziel zu erreichen. Hier erwartet Sie eine Mischung aus Erholung und Ruhe auf der einen Seite sowie vielfältige Freizeitmöglichkeiten auf der anderen Seite. Auf gut ausgebauten Wander- und Radwegen lässt sich die abwechslungsreiche Naturlandschaft rund um Assamstadt genussvoll entdecken. Ein beliebter Weg für Spaziergänger ist der Kreuzweg mit vierzehn holzgeschnitzten Stationen, der vom Wald oberhalb der Asmundhalle zum Steffeskirchle führt. Von dort aus gelangt man an die mitten im Wald liegende Mariengrotte. Der im Jahr 2019 zertifizierte Bildstockwanderweg, der in drei verschiedenen Längen zur Verfügung steht, ist nicht nur für Wanderfreunde das richtige. Der längste Bildstockwanderweg verbindet die frisch sanierte, denkmalgeschützte Friedhofskapelle, den Kreuzweg zum Steffeskirchle und viele weitere wunderschöne Kleinode. Nicht zu vergessen ist der Kirschblütenwanderweg, der besonders während der Kirschblütenzeit ein Highlight ist. Der vom Heimat- und Kulturverein neugestaltete Naturerlebnispfad sowie die Geocaching Strecke rund um Assamstadt bilden das ideale Wanderprogramm für Familien. Für Radfahrer besteht die Möglichkeit, den leeren Akku ihres E-Bikes an der öffentlichen Ladestation am Rathaus aufzuladen. Das kulinarische Angebot kommt ebenfalls nicht zu kurz. Lassen Sie sich in einem unserer Gastronomiebetriebe verwöhnen. Die Alte Kilianskirche in der der Ortsmitte stammt aus dem 12. Jahrhundert. Nach wechselvoller Geschichte und dem Bau der modernen Kirche St. Kilian stand sie ab 1973 leer und wurde 1994 zum Gemeindezentrum umgebaut. Beide Kirchen können besichtigt werden. Haben Sie nun Lust auf mehr? Dann besuchen Sie uns einfach! Wir freuen uns auf Sie K l e i n e S t a d t – G r o ß e F r e u d e Aub mit seinen Ortsteilen Baldersheim und Burgerroth liegt im Süden des Landkreises Würzburg. Durchzogen vom Flüsschen Gollach liegt das Städtchen eingebettet in eine Landschaft aus Wald, Wiesen und Feldern zentral zwischen Würzburg, Bad Mergentheim und Rothenburg o.d.Tauber. In einer landschaftlich sehr reizvollen Lage erstreckt sich die Altstadt am Südhang des Gollachtals. Mit der wehrhaften Stadtmauer, den Türmen und spitzgiebligen Fachwerkhäusern hat sich Aub sein mittelalterliches Ortsbild sehr gut erhalten. Der großzügige Marktplatz wird von der barocken Mariensäule und dem Marktbrunnen geprägt. Das Rathaus sowie die Stadtpfarrkirche umrahmen dieses einmalige denkmalgeschützte Ensemble. Besonders sehenswert ist das in seiner Art und Größe deutschlandweit einmalige Spitalmuseum. Wer die Stadt einmal ganz anders kennenlernen möchte, kann sich auf die Suche nach mehreren versteckten Geocaches machen. So entdeckt man ganz nebenbei liebliche und reizvolle Plätze, die man sonst vielleicht verpasst hätte. Der nahtlose Übergang zwischen städtischer Bebauung und dem nahezu unberührten Gollachtal lädt zum Wandern ein. Hier trifft man auf sagenumwobene Bauwerke wie die Reichelsburg, die Teufelsschmiede oder die romanische Kunigundenkapelle mit dem phantastischen Ausblick ins Gollachtal. 17 A S S A M S T A D T – A U B Assamstadt Aub INFORMATIONEN Stadt Aub · Marktplatz 1 · 97239 Aub Tel. 09335/971028 oder 0160/7956143 info@stadt-aub.de · www.stadt-aub.de www.spitalmuseum.de

RkJQdWJsaXNoZXIy MzkxMDU=