70 Jahre Liebliches Taubertal: Zwei virtuelle Weinproben

.
 Weinlese im Markelsheimer Tauberberg: Dem südlichen Taubertal widmet sich die erste virtuelle Weinprobe zum Jubiläum „70 Jahre Liebliches Taubertal“ am 10. April 2021. Foto: Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ / Thomas Weller
Weinlese im Markelsheimer Tauberberg: Dem südlichen Taubertal widmet sich die erste virtuelle Weinprobe zum Jubiläum „70 Jahre Liebliches Taubertal“ am 10. April 2021. Foto: Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ / Thomas Weller.

Vielfalt aus der Ferienlandschaft genießen

Die Weinvielfalt im „Lieblichen Taubertal“ ist groß. Schließlich liegen hier mit Baden, Franken und Württemberg drei deutsche Anbaugebiete einträchtig beieinander. Bei zwei virtuellen Weinproben im Rahmen des 70-Jahr-Jubiläums der Ferienlandschaft konnte das verführerische Spektrum bei zwei virtuellen Weinproben geschmacklich erkundet werden. Da die Corona-Lage noch keine öffentliche Veranstaltung erlaubte, haben wir uns für dieses Veranstaltungsformat entschieden. Damit hatten Weinliebhaber sogar bundesweit die Möglichkeit, sich von der Qualität der Weine aus unserer Ferienlandschaft zu überzeugen, und das ganz bequem zu Hause. 

 




Die erste Video-Weinprobe fand am 10. April 2021 statt

.

Interessante Weinvielfalt gepaart mit charmanter Präsentation und untermalt durch schwungvolle Musik: Diese Mischung der ersten Virtuellen Weinprobe des Tourismusverbands „Liebliches Taubertal“ kam bei den Zuschauern bestens an, wie die ausschließlich positiven Kommentare zeigen. Die nächste Veranstaltung dieser Art findet am 12. Juni 2021 statt.

Weingästeführerin Conny Lehr vom Jakobshof in Markelsheim präsentierte sechs Weine aus dem südlichen Taubertal und ließ die Zuschauer eine breite Vielfalt schmecken: vom völlig unbehandelten, spontanvergorenen Weißwein aus Franken bis zur roten Rarität „Tauberschwarz“. Unterhaltsam gestaltete sie die Verkostung und lieferte gleichzeitig viel Information rund um die Arbeit in den Weinbergen, den Ausbau der geernteten Trauben sowie die Auswirkungen von Klimawandel und Wetterextremen auf den Weinbau. Natürlich brachte sie den Zuschauern auch die Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ näher, unterstützt von Bild- und Videoeinblendungen. Frank Mittnacht umrahmte auf seinem Saxophon mit bekannten Melodien die Probe und erntete viel Lob für seine Einlagen.

An etwa 160 Geräten wurde die Veranstaltung als YouTube-Premiere live verfolgt und auch fleißig kommentiert. Rund 150 Weinpakete waren zuvordeutschlandweit von der zusammen mit dem Jakobshof veranstaltenden Burgkellerei Michel, Wertheim, versendet worden. Vertreten waren das Weingut Poth aus Röttingen mit einem Lui Secco, das Weingut Braun Markelsheim mit einem Bacchus Kabinett,  Weingut Krämer Auernhofen mit seinem Müller Thurgau Muschelkalk, die Weingärtner Markelsheim eG mit einem Silvaner Spätlese, Weingut Hofäcker aus Queckbronn mit dem Tauberschwarz sowie das Röttinger Weingut Udo Engelhardt mit einem Schwarzriesling-Bocksbeutel.

„Vielen herzlichen Dank für diese supertolle Weinprobe“ war nur eine von vielen positiven Rückmeldungen. „Der Tauberschwarz ist für mich tatsächlich DIE Entdeckung“, schrieb eine Teilnehmerin. Gelobt wurde vor allem auch unsere Weingästeführerin: „Kompliment an Conny: super Präsentation“, „In der Tat, besser kann man es kaum machen“ waren Äußerungen im Live-Chat. Mit „Vielen Dank auch an den Saxophonist, wirklich klasse!“, „Wo bekommen wir mehr von Franks Musik?“ wurde Frank Mittnachts musikalische Umrahmung kommentiert.

 


Video:

Das war die Virtuelle Weinprobe am 10. April


.


Zweite Video-Weinprobe am 12. Juni

.

Die geschmackliche Vielfalt des Weinlands Taubertal präsentierten Justina und Konrad Michel von der Burgkellerei Michel in Wertheim am 12. Juni bei musikalischer Umrahmung von Wolfgang Michel. Auch die zweite Virtuelle Weinprobe des Tourismusverbands „Liebliches Taubertal“ kann als Erfolg verbucht werden.

Auch die zweite Online-Veranstaltung zum 70. Geburtstag des „Lieblichen Taubertals“ brachte trotz Corona viele Menschen zusammen. Wieder konnten es sich alle Teilnehmenden zu Hause vor TV, Laptop oder Tablet gemütlich machen. Äußerst charmant verkosteten Justina und Konrad Michel, die im Weingut Alte Grafschaft in Kreuzwertheim zu Gast waren, einen Sekt und fünf Weine aus dem mittleren und nördlichen Taubertal.

Die angebotene Palette kam bei den Zuschauern gut an: vom spritzigen Rosé-Sekt über , spontanvergorenen Weißwein aus Franken bis zur roten Rarität „Tauberschwarz“ aus Württemberg. Unterhaltsam gestaltete sie die Verkostung und lieferte gleichzeitig viel Information rund um die Arbeit in den Weinbergen, den Ausbau der geernteten Trauben sowie die Auswirkungen von Klimawandel und Wetterextremen auf den Weinbau. Darüber hinaus brachte sie den Zuschauern die Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ näher, unterstützt von Bild- und Videoeinblendungen. Frank Mittnacht umrahmte auf seinem Saxophon mit stimmungsvollen Melodien die Probe und erntete dafür viel Lob.

Die Veranstaltung wurde als YouTube-Premiere nicht nur live sondern auch noch im Nachhinein verfolgt. Im Livechat konnte unter den Teilnehmenden kommuniziert werden, Grüße kamen dabei unter anderem aus Heidelberg, Karlsruhe und Freising. Rund 80 Weinpakete waren zuvor deutschlandweit von der Burgkellerei Michel aus Wertheim versendet oder waren beim Tourismusverband abgeholt worden. Ein Paket ging auch wieder in die Niederlande. In der Regel nahmen jeweils vier Personen an der Verkostung teil, so dass gut 300 Personen mit der zweiten Virtuellen Weinprobe erreicht wurden.

In der Probe vertreten waren die Becksteiner Winzer eG mit einem Rosé-Sekt, das Weingut Alte Grafschaft Kreuzwertheim mit einem Silvaner, der GWF-Winzerkeller im Taubertal aus Reicholzheim mit einem Auxerrois, die Burgkellerei Michel mit einer Weißwein-Cuvée, der Ökologische Land- und Weinbau Seitz aus Königheim mit einem Rotling und der Winzerhof Wille aus Dittwar mit einem Schwarzriesling Kabinett.


Video:

Das war die Virtuelle Weinprobe am 12. Juni


.


Kontakt

Tourismusverband
„Liebliches Taubertal“ e.V.
Gartenstraße 1
97941 Tauberbischofsheim

Telefon +49 9341 825806
Telefax +49 9341 825700

Unsere Partner

liebliches-taubertal-logo-franken.png liebliches-taubertal-logo-sueden.png liebliches-taubertal-logo-bronnbach.png liebliches-taubertal-logo-mtkr.png