Kunst

– Urpharer Meister


.
 Jakobuskirche in Urphar
Jakobuskirche in Urphar.

Gotische Wandmalereien von der Hand desselben Künstlers lassen sich in der Friedhofskapelle St. Laurentius in Freudenberg, der Pfarrkirche in Boxberg- Oberschüpf und der Jakobuskirche in Wertheim-Urphar besichtigen.

Über deren Urheber ist nichts bekannt, er wird nach seinem Wirkungsort Urpharer Meister genannt. Die Bildmotive seiner Malerei entstammen der Schöpfungsgeschichte, der Jugend und der Passion Christi. Der Heilige Christophorus und St. Michael als Seelenwäger ergänzen die Darstellungen.
Erst 1909 bzw. 1951-1953 wurden die Urpharer Fresken freigelegt, die Ausmalung der Oberschüpfer Kirche wurde 1922 entdeckt und dadurch das Kirchlein vor dem Abriss bewahrt. Die Ausführung der wohl im Zeitraum von 1290 bis 1297 gemalten Fresken lässt eine künstlerische Weiterentwicklung in der Abfolge Oberschüpf-Freudenberg- Urphar erkennen.

Werke von den Urpharer Meistern im "Lieblichen Taubertal":

 

Zurück

 


Kontakt

Tourismusverband
„Liebliches Taubertal“ e.V.
Gartenstraße 1
97941 Tauberbischofsheim

Telefon +49 9341 825806
Telefax +49 9341 825700

Unsere Partner

liebliches-taubertal-logo-franken.png liebliches-taubertal-logo-sueden.png liebliches-taubertal-logo-bronnbach.png liebliches-taubertal-logo-mtkr.png

 
liebliches-taubertal-facebook.png liebliches-taubertal-googleplus.png