Kunst

– Franz Joseph Roth


.
 Schlosskirche in Bad Mergentheim
Schlosskirche in Bad Mergentheim.

Im gleichen Metier wie Balthasar Neumann, aber auf einfacherem Niveau, wirkte sein Zeitgenosse Franz Joseph Roth. Roth wurde am 29. Januar 1690 in Wien geboren. Er erlernte in seiner Heimatstadt den Beruf des Stuckateurs, nach Abschluss seiner Lehr- und Wanderjahre war er dann vor allem für den Deutschen Orden in Franken tätig. Auf diesem Wege kam Roth auch nach Mergentheim, wo er 1716 Anne Maria Franziska Keßler, die Tochter des örtlichen Posthalters und Fuchsenwirts, heiratete. Das Mergentheimer Bürgerrecht erhielt er 1721.
An seinem Wohnort war Roth als Architekt sowohl mit Baumaßnahmen des Deutschen Ordens als auch privater Auftraggeber beschäftigt, neben seiner künstlerischen Tätigkeit versah er zudem die wohl von seinem Schwiegervater ererbte Stelle eines kaiserlichen Posthalters.
In den Jahren 1730-1736 übernahm er Planung und Bauaufsicht für den Bau der Schlosskirche in Mergentheim, die Stuckarbeiten der Innenausstattung stammen ebenfalls von seiner Hand. Mit Balthasar Neumann und François Cuvilliés d.Ä. wurden zum Bau dieser Kirche bekannte Baumeister benachbarter Territorien beratend hinzugezogen.

Werke von Franz Joseph Roth im "Lieblichen Taubertal":


Zurück


Kontakt

Tourismusverband
„Liebliches Taubertal“ e.V.
Gartenstraße 1
97941 Tauberbischofsheim

Telefon +49 9341 825806
Telefax +49 9341 825700

Unsere Partner

liebliches-taubertal-logo-franken.png liebliches-taubertal-logo-sueden.png liebliches-taubertal-logo-bronnbach.png liebliches-taubertal-logo-mtkr.png

 
liebliches-taubertal-facebook.png liebliches-taubertal-googleplus.png